Lexikon

smartcel™ sensitive

Unter smartcel™ sensitive versteht man eine von der smartfiber AG auf natürlicher Basis hergestellte, umweltfreundliche Funktionsfaser, die dauerhaft mit Zinkoxid versetzt ist und zur Ausrüstung von Textilien dient. Als Grundlage dient Tencel beziehungsweise Lyocell, also eine Viskosefaser, die aus Eukalyptusholz gewonnen wird und vollständig biologisch abbaubar ist. Die Veredelung von körpernahen Textilien, wie Bekleidung, Heimtextilien, Bettwaren und Unterwäsche, mit smartcel™ sensitive vereint Hygiene und Wohlbefinden miteinander und kann einen wertvollen Beitrag zum Alltag bieten. Zinkoxid kommt in vielen kosmetischen Produkten vor, die die natürlichen Prozesse der Haut unterstützen und sie vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Smartcel™ sensitive ist also ein Gewebe, das, aufgrund des in seiner Struktur begründeten hervorragenden Feuchte- und Temperaturmanagements, von sich aus bereits höchsten hygienischen Standards genügt und zusätzlich mit regenerierenden, schützenden Eigenschaften glänzt. Es kann mit allen gängigen Fasertypen, wie beispielsweise Polyester oder Baumwolle kombiniert werden und entfaltet bereits bei einem Anteil von 10 % seine Wirksamkeit. Dies wurde in verschiedenen Untersuchungen, wie beispielsweise durch das Hohenstein Institut oder die Universitätsklinik Jena bestätigt. Übrigens darf die dem Zinkoxid zugesprochene antibakterielle Wirkung in Europa nicht explizit durch die smartfiber AG beworben werden, da Zink hier nicht als Biozid gelistet werden darf.