Lexikon

Sisal

Als Sisal werden die Fasern in den Blättern der Agaven-Pflanze bezeichnet. Sie wird erst seit dem 19. Jahrhundert verstärkt als Kulturpflanze genutzt. Bei Matratzen wird Sisal als Füllstoff verwendet, um ein gesundes und harmonisches Bettklima zu schaffen. Vorteile schafft Sisal durch seine Fähigkeit, viel Feuchtigkeit aufzunehmen und abgeben zu können. Außerdem sind diese Fasern, ähnlich wie Schurwolle, schmutzabweisend und wärmen gut. Sisal kann darüber hinaus nicht von Hausstaubmilben befallen werden und ist damit auch sehr gut für Allergiker geeignet. Nicht nur für Menschen ist Sisal körperfreundlich, die Naturfaser schützt auch die Umwelt. Sie ist biologisch abbaubar und voll recycelfähig. Ihre enorme Robustheit und Widerstandsfähigkeit macht die Sisalfaser zu einem langlebigen Wegbegleiter.