Lexikon

Lurex

Als Lurex werden Kunststoffgarne bezeichnet, die mit Aluminium, Silber oder Gold bedampft wurden und somit einen metallischen Glanz aufweisen. Als Grundlage werden hierfür Fasern aus Polyester genutzt. Ursprünglich, als Effektgarn in der Bekleidung gedacht, können Lurexfäden zusammen mit nahezu jedem Material verarbeitet werden. Die Hersteller moderner Schlafunterlagen versetzen deshalb ausgewählte Matratzenbezüge nur geringfügig mit Lurex, um diese antibakteriell auszurüsten. Dies ist möglich, da manche Metalle, vor allem Silber, von sich aus eine lebensfeindliche Umgebung für Bakterien und Schimmelsporen bilden und diese dementsprechend an der Verbreitung gehindert werden. Mit Lurex ausgestattete Matratzen eignen sich deshalb hervorragend für Allergiker, da sie ein sauberes Bettklima begünstigen. Außerdem wird durch die Beimischung von Lurexfäden auch der Bildung von Stockflecken vorgebeugt.