Lexikon

Lordosenstütze

Bei einem gesunden Rücken besteht im Lendenwirbelbereich und im Halswirbelbereich eine Vorwärtskrümmung der Wirbelsäule, auch Lordose genannt. Im Bereich der Brustwirbelsäule hat das Rückgrat eine nach innen gewölbte Krümmung und wird Kyphose genannt. Betrachten Sie die Wirbelsäule von der Seite, dann zeichnet das Rückgrat eine Doppel-S-Form. Das Nachbilden der Lordosenform als ergonomische Variante von Rückenstützen wird daher als Lordosenstütze oder auch Lendenwirbelstütze bezeichnet. Häufig findet man in Rückenlehnen von modernen Bürostühlen oder Autositzen eine Lordosenstütze, die bei richtiger Anwendung orthopädisch korrektes Sitzen fördert. Die Lordosenstütze wird auch bei Lattenrosten gezielt eingesetzt, um für eine gesunde und entspannte Körperhaltung im Liegen und somit für eine Entlastung des Rückgrats zu sorgen. Viele Menschen leiden aufgrund von Haltungsschäden, nicht ergonomischen Arbeitsplätzen, dauerhaft einseitiger körperlicher Belastung oder durchgelegenen Matratzen unter Rückenschmerzen. Mit einem guten Bettsystem aus rückengerechter Matratze und ausgeklügeltem Lattenrost mit Lendenwirbelstütze können Leiden in diesem Bereich gelindert werden. Einige moderne Lattenroste verfügen über eine ergonomische Lordosenstütze im unteren Bereich der Wirbelsäule und sind höhenverstellbar.