Lexikon

Klimahohlfaser

Die synthetischen Fasern kommen aufgrund ihrer vielseitigen Eigenschaften in der Matratzenherstellung zum Einsatz. Klimahohlfasern werden auch PES-Hohlfasern genannt. PES ist die Abkürzung für Polyester. Der Begriff Hohlfaser stammt daher, dass diese Fasern über rohrartige Luftkanäle verfügen. Mit ihrem rohrartigen Aufbau verhilft die Klimahohlfaser der Matratze zu einer erhöhten Luftzirkulation und besserer Isolation. Da Polyester keine Feuchtigkeit aufnimmt und sehr schnell trocknet, wird ein feuchtigkeitsregulierendes Bettklima geschaffen. Die strapazierfähige Hohlfaser sorgt als Füllung in Matratzenbezügen für einen hohen Gebrauchswert und ist vor allem für Menschen mit nächtlicher Schwitzneigung sehr vorteilhaft.