Lexikon

Entendaunen

Entendaunen sind mit ca. 1,5 cm Durchmesser kleiner, leichter und haben weniger Verästelungen als Gänsedaunen. Im direkten Vergleich können Entendaunen somit etwas weniger Luft einschließen und weniger Wärme speichern. Um eine gleich wärmende Bettdecke zu produzieren ist ca. 10 % mehr Füllgewicht notwendig. Deshalb werden oft Enten- und Gänsedaunen miteinander gemischt, um für den Kunden eine kostengünstigere Alternative zu schaffen. Je nachdem, welchen Anspruch man an die Wärmeklasse einer Bettdecke hat, ist es sinnvoll ein Steppbett mit Entendaunen oder Gänsedaunen zu wählen. Bei normaler Nutzung und regelmäßiger Pflege können Entendaunen ca. 15 Jahre halten. Eine Ausnahme ist das kostbare Gefieder der wildlebenden Eiderente. Die vom Aussterben bedrohte Ente liefert fleißigen Sammlern die hochwertigen Eiderdaunen, die weltweit als hochwertigste Daunen gehandelt werden.