Lexikon

Encasings

Ein Encasing (engl. Umhüllung) ist ein Matratzenbezug für Allergiker, der als Schutzbarriere fungiert. Diese Schutzbezüge werden über Matratze, Kissen oder Bettdecke gezogen und mindern die Milbenbelastung in der Nacht. Encasings wirken als milbenallergendichte Zwischenbezüge, welche die Nahrungszufuhr von Milben stoppen, da keine abgestorbenen Hautschuppen durch den Bezug dringen können. Gleichzeitig wird der für die Allergie verantwortliche Milbenkot in der Matratze zurückgehalten. Vor allem in Matratzen und Bettwäschen sind viele Hausstaubmilben auffindbar, die durch Maßnahmen wie Encasing reduziert werden können. Wichtig ist, dass Sie nicht nur die Matratze, sondern auch die Bettwäsche mit Encasings überziehen. Auch dort nisten sich Milben ein. Beim Kauf von Encasings sollten Sie darauf achten, dass diese ein hohes Partikelrückhaltevermögen aufweisen. Ein guter Schutzbezug hält Teilchen zurück, die kleiner als 0,5 Mikrometer sind, denn so winzig kann auch der Milbenkot sein. Regelmäßiges Waschen von Deckenbezug und Kissenbezug (ca. drei- bis viermal im Jahr) bei 60° C unterstützt die Maßnahme durch Encasing. Es empfiehlt sich, nach zwei bis drei Jahren die alten Schutzbezüge zu ersetzen. Encasings bestehen meist aus Baumwoll- oder Polyestermischungen und einer Polyurethanbeschichtung