Filtern nach:
Größe
  1. 80 x 200 cm (1)
  2. 90 x 200 cm (2)
  3. 100 x 200 cm (2)
  4. 160 x 200 cm (2)

Anwenden
Härtegrad
  1. H1 bis 60 kg (1)
  2. H2 bis 80 kg (3)
  3. H3 bis 110 kg (3)
  4. H4 bis 140 kg (2)

Anwenden
Liegeempfinden
  1. fest (3)
  2. weich (1)

Anwenden
Preis

Anwenden
Beschwerden
  1. hohe Schwitzneigung (3)
  2. Schmerzen im ganzen Rücken (3)
  3. Schmerzen im Lenden-/ Hüftbereich (3)
  4. Schmerzen im Nacken-/ Schulterbereich (3)

Anwenden
Marke
  1. Elza (1)
  2. Malie (1)
  3. Prolana (2)

Anwenden
Allergie
  1. allergikergeeignet (3)

Anwenden
Schlafposition
  1. Bauchschläfer (2)
  2. Rückenschläfer (2)
  3. Seitenschläfer (3)

Anwenden
Sortieren nach:
Beliebtheit
1-4 von 4
Bester Preis Malie Pure Green Naturlatex-Matratze

Malie Pure Green Naturlatex

Bestens geeignet für Rückenschläfer

(3)

680,00 €

ab 399,00 € -41%

Prolana Samar Premium Plus Naturlatexmatratze

Prolana Samar Premium Plus

Reiner Naturlatex mit kbA Baumwoll-Bezug

899,00 €

ab 535,99 € -40%

Prolana Samar Premium Naturlatexmatratze

Prolana Samar Premium

16 cm hohe Naturlatexmatratze

869,00 €

ab 679,99 € -21%

Elza Vitrea Exclusiv Comfort Naturmatratze

Elza Vitrea Exclusiv Comfort

H3 Naturmatratze aus Latex und Kokos

808,99 €

ab 481,99 € -40%

1-4 von 4

Die Latexmatratze – der vergessene Schatz

Vollkommen zu Unrecht sind die einstmals sehr beliebten Latexmatratzen inzwischen fast von der Bildfläche verschwunden. Sie überzeugen vor allem durch überragende Liegeeigenschaften, optimale Anpassung an Körper und Lattenrost und die enorme Haltbarkeit. Eine Latexmatratze lässt Schultern und Becken optimal einsinken, während alle anderen Bereiche des Körpers perfekt abgestützt werden. Aufgrund ihrer besonders hohen Punktelastizität bietet eine Latexmatratze aus orthopädischer Sicht das Maximum für erholsamen und gesunden Schlaf. Außerdem sind sie aufgrund ihrer Milben- und Schimmelunfreundlichkeit zugleich Wellness für Allergiker. Sie können sowohl aus reinem Naturkautschuk als auch aus Rohöl hergestellt werden, wobei dem Naturmaterial grundsätzlich der Vorzug gegeben werden sollte. Beim Kauf einer Latex-Matratze sollte man deshalb auf die Zusammensetzung achten, denn häufig handelt es sich Mischungen, bei denen der synthetische Anteil deutlich überwiegt.

Ursprung und Herstellungsverfahren von Latexmatratzen

Latexmatratzen bestehen entweder aus Naturgummi (Kautschuk) oder aus Rohöl. Im Handel gibt es auch Mischungen aus natürlichem und synthetischem Latex. Allgemein gilt: Je höher der Anteil an reinem Naturlatex in der Matratze ist, desto höher sind auch Qualität und Haltbarkeit. Für die Herstellung von Naturlatex benötigt man den zähflüssigen Milchsaft des Kautschukbaums, der durch Einschnitte in die Rinde der tropischen Pflanzen gewonnen wird. Anschließend wird die Kautschukmilch mit Seife versetzt und mechanisch aufgeschäumt, wodurch das Material seine typische offenporige Struktur und die richtige Dichte erhält. Synthetischer Latex wird hingegen auf der Basis von Rohöl chemisch hergestellt, ebenfalls aufgeschäumt und sieht Naturlatex zum Verwechseln ähnlich. Angesichts der anspruchsvolleren Gewinnung des Naturmaterials, leuchtet auch der höhere Anschaffungspreis ein. Hierbei handelt es sich jedoch durchaus um eine lohnenswerte Investition, die Ihnen lange Freude bereitet und von der nicht nur Ihr Rücken profitieren wird.
Bei der Herstellung von Latexmatratzen wird der Kautschuk in eine Stahlform mit Heizstiften gegeben und anschließend vulkanisiert und gebacken. Hierbei erhält die Latexmatratze ihre prägnanten Stiftlöcher, weswegen auch von Stiftlatex gesprochen wird. Des Weiteren kann entsprechend des Produktionsverfahrens zwischen Talalay-Latex und Dunlop-Latex unterschieden werden, wobei das Talalay-Verfahren aufwendiger ist als das traditionelle Dunlop-Verfahren. Soll die Latexmatratze über verschiedene Liegezonen verfügen, wird dies mittels unterschiedlich großer Lochungen durch die Stifte der Form realisiert. Größere Löcher machen das Material anschmiegsamer, während das Einbringen kleinerer Aussparungen eine festere Oberflächenstruktur zur Folge hat. Den Schäumungsprozess von Latexmatratzen können die meisten Hersteller aus Kostengründen allerdings nicht selbst erledigen. Zu den wenigen spezialisierten Zulieferern in Europa gehören Latexco, Radium Latex und Artilat. Sie besorgen Rohstoffe, übernehmen die Produktion und beliefern die Hersteller.

Perfekte Körperanpassung in jeder Lage mit angenehmem Bettklima

Latexmatratzen überzeugen durch ihre positiven Liegeeigenschaften und hervorragende Punktelastizität. Sie geben entsprechend der punktuellen Belastung nach und bieten, aufgrund der progressiven Abfederung, bei höherem Druck auch eine erhöhte Unterstützung. Das kommt besonders den prominenteren und schwereren Bereichen der Schultern und des Beckens zu Gute. Sie können angenehm einsinken, während der restliche Körper wohltuende Stützung erfährt. Auf diese Weise kann eine gerade Lage der Wirbelsäule in jeder Schlafposition erzielt werden, wodurch auch Bandscheiben und Rückenmuskulatur entlastet werden. Außerdem erfahren Sie, aufgrund der gleichmäßigen Gewichtsverteilung, eine angenehme Druckentlastung. Das Raumgewicht spielt dabei eine große Rolle. Ähnlich wie beim Kaltschaum, handelt es sich hierbei um ein Qualitätsmerkmal und je höher es ausfällt, desto hochwertiger ist das verarbeitete Material. Die offenporige Struktur von Latex ermöglicht eine ausgezeichnete Durchlüftung, die durch die im Herstellungsprozess entstehenden Vertikalbohrungen zusätzlich gefördert wird. Auf diese Weise wird die klimaregulierende Wirkung von Latexmatratzen begünstigt. Ganz gleich, ob Sie in der Nacht eher frieren oder schwitzen – auf Latex finden Sie immer die passende Schlafumgebung vor.
Die perfekte Ergänzung für diese punktelastischen Rückenschmeichler, stellt ein flexibler Lattenrost dar, der über möglichst viele, idealerweise 42 Leisten verfügt. Besitzt die Unterfederung deutlich weniger Federholzleisten, können sich die ausgezeichneten Liegeeigenschaften der Matratze nicht vollends entfalten. Auch ein Modell mit Tellermodulen optimiert den Liegekomfort auf einer Latexmatratze zusätzlich, da die einzelnen Module ebenso punktgenau auf Belastungen reagieren können. Die Krönung stellt die Kombination mit einem elektrischen Lattenrost dar. Wie kein anderes Material kann sich Latex an jede Verstellung anpassen, was Ihren Komfort auf das nächste Level bringt.

Naturlatexmatratzen – Natur pur für optimales Wohlbefinden

Bei Matratzen aus reinem Naturkautschuk spricht man von Naturlatexmatratzen. Hierbei handelt es sich um nachhaltige Produkte, die maximalen Komfort bieten, da sie eine besonders hohe Punktelastizität aufweisen und ausgezeichnet mit Feuchtigkeit umgehen können. Leider ist der Begriff Naturlatexmatratze nicht geschützt und kann auch für eine Latexmatratze, die nur zu einem geringen Anteil aus Naturkautschuk besteht, angewendet werden. Wer sicher sein möchte, dass die Rohstoffe seiner Latexmatratze auch tatsächlich natürlichen Ursprungs sind, sollte auf das QUL Zeichen achten, welches für Qualitätsverband Umweltverträglicher Latexmatratzen steht und auch eine strenge Schadstoffprüfung mit sich bringt. Naturlatexmatratzen zeichnen sich übrigens durch eine längere Haltbarkeit aus als Modelle aus synthetischem Material. Eine Naturlatexmatratze ist pflegeleicht, weitgehend staubfrei und vor allem besonders hygienisch, da Naturlatex antibakteriell wirkt. Sie sind für Allergiker bestens geeignet

Für wen eignen sich Latexmatratzen?

Aufgrund der entlastenden und ergonomischen Schlafhaltung bieten Latexmatratzen grundsätzlich allen Menschen exzellenten Schlafkomfort und wirken unangenehmen Schmerzen durch falsche Schlafhaltung entgegen. Wer besonders breite Schultern oder Hüften besitzt, sollte darauf achten, dass die ausgewählte Latexmatratze möglichst hoch ist, da sie mehr Material benötigen, das ihren Körper körpergerecht einsinken lässt. Da Latexmatratzen temperaturneutral agieren und weder zu warm noch zu kalt werden, entsteht ein angenehmes Bettklima, das auch Personen zu Gute kommt, die nachts zum Frieren oder Schwitzen neigen. Zusätzlich agieren Latexmatratzen recht resistent gegen den Befall durch Schimmel und Hausstaubmilben, wofür das trockene Mikroklima im Matratzenkern verantwortlich ist. Deshalb eignet sich Latex grundsätzlich auch für Allergiker bestens. Die einzige Einschränkung besteht für Personen, die auf bestimmte Eiweiße im Naturlatex allergisch reagieren – sie sollten sicherheitshalber auf die Nutzung von Latexmatratzen verzichten. Durch das recht hohe Gewicht von Latexmatratzen, sind diese für eine Person beim Drehen und Wenden oftmals schwer zu handhaben. Dies sollte berücksichtigt werden, bevor Sie sich eine Latexmatratze kaufen. Außerdem ist für Latexmatratzen, aufgrund der dichten Materialbeschaffenheit, eine atmungsaktive Umgebung sehr wichtig, weshalb die Kombination mit Bettgestellen mit geschlossenem Kastensystem vermieden werden sollte.
Im direkten Vergleich mit anderen Matratzentypen schneidet Latex immer wieder gut ab. Viele Kunden interessiert es, ob Latex oder Kaltschaum besser für sie geeignet ist. Für alle, die Wert darauf legen natürlichen Schlafkomfort zu genießen, spricht, abgesehen von der aufwändigeren Handhabung und dem höheren Anschaffungspreis, alles für eine Matratze aus Latex.

Latexmatratzen Vorteile:

  • Außergewöhnlich hohe Punktelastizität
  • Hohe Flexibilität
  • Optimale Anpassung an Körper und Lattenrost
  • Besonders atmungsaktiv und temperaturneutral
  • Haltbares, langlebiges Material mit hoher Formstabilität
  • Keine Bildung von Mulden oder Kuhlen
  • Hervorragendes Rückstellungsverhalten
  • Naturlatex besitzt eine antiseptische und antibakterielle Wirkung
  • Trockenes, hygienisches Bettklima
  • Ideal für Allergiker geeignet
  • Vollkommen geräuschfrei
  • recyclebar

Latexmatratzen kaufen mit Top-Service von BettenRiese

Im Onlineshop von BettenRiese finden Sie sorgfältig ausgewählte Latexmatratzen in unterschiedlichen Größen, Härtegraden, Ausführungen und Preisklassen. Denken Sie beim Matratzenkauf auch gleich an den passenden Lattenrost. Selbstverständlich liefert der BettenRiese Ihre Bestellung versandkostenfrei bis in die Wohnung. Als besonderen Service können Sie Ihren Latextraum 100 Tage zu Hause testen und probeschlafen. Was nicht gefällt nehmen wir gerne zurück, weil wir uns Ihrem bequemen Schlaf verpflichtet fühlen.