Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Satin-Bettwäsche – glänzender Schlafkomfort

Für Liebhaber exklusiver Dinge gibt es auch in puncto Bettbezug nur eine Wahl – Satin-Bettwäsche. Schon optisch ist solch eine feinfädige Garnitur ein echtes Highlight. Grund dafür ist die Webart in Atlasbindung, die Satin mit einer matten Unterseite und einer glänzenden Oberfläche ausstaffiert. Feine Satin-Bettwäsche kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden, aber sie müssen langfädig sein. Seide, Viskose oder Polyester kommen vermehrt zum Einsatz, da die Fasern auch den Glanz erhöhen. Für Bettwäsche eignet sich allerdings Satin aus gekämmter Baumwolle am besten, weil er sich auf der Haut angenehmer anfühlt. Was Verarbeitung oder Färbung angeht, ist Baumwoll-Satin äußerst flexibel und wird für verschiedenste Dessins genutzt. Wer gerne die Optik seiner Bettwäsche verändert, ist mit einem Wendebettwäsche-Set gut beraten. Diese haben zwei unterschiedlich gemusterte Seiten, die man nach Lust und Laune nach oben oder unten drehen kann.

Eigenschaften von Mako-Satin Bettwäsche

Natürlich ist Satin-Bettwäsche immer eine feine Sache. Ganz gleich, ob es sich um Mikrofaser- oder Baumwoll-Satin handelt. Bei Bettwaren fallen oft die Begriffe Mako-Satin, Mako-Baumwolle oder Ägyptische Baumwolle, wobei es sich aber um unterschiedliche Produkte handelt. Mako-Baumwolle und Ägyptische Baumwolle sind das gleiche. Baumwolle aus Ägypten ist besonders langfädig und fein. Die Bezeichnung Mako-Baumwolle darf ausschließlich Baumwolle aus Ägypten tragen, denn es bescheinigt die exzellente Qualität. Bei Textilien aus Baumwoll-Satin fällt oft der Begriff Mako-Satin. In diesem Fall kann die verwendete Baumwolle auch aus anderen Ländern stammen, zeigt aber ähnliche Qualitätsstandards wie Ägyptische Baumwolle. Der Zusatz „Mako” unterstreicht hier die Hochwertigkeit des Materials. Bettwäsche aus Mako-Satin besitzt viele hervorragende Eigenschaften, die Ihnen in der Bettausstattung sehr zugute kommen. Diese umfassen, neben der exzellenten Anschmiegsamkeit, erhöhte Atmungsaktivität, ausgezeichnete Saugfähigkeit und einen leicht kühlenden Effekt. Aufgrund einer ausgezeichneten Temperaturregulierung sorgt Bettwäsche aus Mako-Satin zu jeder Jahreszeit für die passende Schlafumgebung. Achten Sie immer auf die Kennzeichnung durch den Hersteller. Bettwäsche aus Ägyptischer Baumwolle (Mako-Baumwolle) muss als solche ausgewiesen sein. Bei einem Mako-Satin handelt es sich zwar um hochwertige Baumwolle, aber diese stammt nicht unbedingt aus Ägypten.

Die richtige Pflege will gelernt sein

Satin-Bettwäsche ist recht pflegeleicht und kann, abhängig vom Ausgangsmaterial, bei 40 °C bis 60 °C gewaschen werden. Einige Pflegehinweise sollte man allerdings beherzigen, damit man lange Freude an der glänzenden Satin-Bettwäsche hat. Generell sollten Bett- und Kissenbezüge auf links gewaschen werden, d.h. die glänzende Oberfläche befindet sich zum Waschen immer innen. Reißverschlüsse oder Knöpfe bitte vor dem Waschgang schließen. Das schont den Stoff und bewahrt diesen vor unnötigem Abrieb. Aus diesem Grund ist es auch hilfreich Satin-Bettwäsche mit ähnlich glatten Stoffen zu waschen. In den ersten Waschgängen kann besonders farbintensive Satin-Bettwäsche noch Farbe abgeben, deswegen sollte diese zunächst separat gewaschen werden. Generell sollten keine Waschmittel mit optischen Aufhellern zu Einsatz kommen, damit die Farbbrillanz erhalten bleibt. Zudem sollte die Wäschetrommel nicht übermäßig gefüllt werden. Aufgrund der fließenden Oberfläche ist Satin meist bügelfrei, falls das Bügeleisen dennoch mal zum Einsatz kommen soll, dann ausschließlich auf der matten Seite und bei mittlerer Temperatur (2 Punkte). Um das Bügeln weitestgehend zu vermeiden, sollte Satin-Bettwäsche nach dem Waschgang direkt aufgehängt oder bei schwacher Temperatur in den Tumbler gegeben werden. Generell sind die Pflegehinweise des Herstellers zu beachten.