Filtern nach:
Größe
  1. 80 x 80 cm (2)
  2. 100 x 135 cm (1)

Anwenden
Preis

Anwenden
Marke
  1. fan frankenstolz (2)

Anwenden
Sortieren nach:
Beliebtheit
1-2 von 2
f.a.n. Kansas Kids Kinder-Steppbett

f.a.n. Kansas Kids Kinder-Steppbett

Ganzjahresdecke mit extra Hygienekomfort

ab 14,99 €
f.a.n. Kansas Kids Kinder-Duo-Steppbett

f.a.n. Kansas Kids Kinder-Duo-Steppbett

Kochfest und allergikerfreundlich

19,99 €

ab 10,99 € -45%

1-2 von 2

Der Übergang zur Kinderbettdecke

Die Entwicklung von Kindern hängt maßgeblich von gutem Schlaf ab. Dafür brauchen sie selbstverständlich auch die richtige Ausstattung aus Schlafkissen und Kinderbettdecke. Der Wechsel von Schlafsack oder Babydecke zur richtigen Kinderbettdecke sollte in der Regel ab dem 2. Lebensjahr in Betracht gezogen werden. Dabei sind die Schlafgewohnheiten und die körperliche Beschaffenheit des Kindes zu berücksichtigen. Einige Kinder bleiben gerne noch etwas länger im Schlafsack und möchten die Geborgenheit nur ungern aufgeben. Eine Bettdecke für ein Kleinkind hat das Standardmaß von 100x135 cm. Kinderbettdecken sollten dabei generell nicht zu schwer sein, ansonsten ist die Bewegungsfreiheit der Kleinen eingeschränkt und eine angemessene Luftzirkulation wird unnötig erschwert. Eine Kinderdecke sollte demnach atmungsaktiv und wärmend zugleich sein. Entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse kann auch mit der geeigneten Füllung der Schlafkomfort perfektioniert werden, dabei können Sie zwischen natürlichen und synthetischen Materialien wählen.

Das Material der Kinderbettdecke macht den Unterschied

Welche Bettdecke für Kinder und Kleinkinder geeignet ist, wird vor allem über die Füllung definiert. Ihr kleiner Schatz soll weder frieren, noch schwitzen. Kinder, die sich ständig aufdecken, da ihnen zu heiß ist, sind mit atmungsaktiven, synthetischen Klimafasern ebenso gut beraten wie mit klassischen Baumwolldecken, die für etwas Abkühlung sorgen. Kinder, die eher frieren, kuscheln sich besonders gern in bauschige Daunen oder wärmespendende Schurwolldecken ein. Eine hochwertige Bettdecke fürs Kinderbett unterstützt ein ausgezeichnetes Schlafklima und darf keinesfalls zu schwer sein. Gleichzeitig sorgt sie für ein warmes Bett, ist atmungsaktiv und beugt einer übermäßigen Wärmeentwicklung vor. Diese Eigenschaften haben alle Kinderbettdecken gemein, ganz egal um welche Füllung es sich handelt. Außerdem sollte sich der Nachwuchs in seiner Kinderdecke frei bewegen können und keinesfalls verheddern. Damit die Füllung nicht verrutscht, sollte die Kinderbettdecke über eine Steppung verfügen, die das Füllmaterial in Ordnung hält und für eine gleichmäßige Verteilung sorgt.

Großer Hygienekomfort bei Kinderbettdecken

Bettdecken für Kinder sollten pflegeleicht und bei mindestens 60 °C waschbar sein. Das gilt i.d.R. für alle Kinderdecken aus Baumwolle, Daunen oder auch synthetischen Fasern. So können Flecken und Verunreinigungen umgehend entfernt werden, falls doch mal was daneben geht. Auch die anschließende Trocknung im Tumbler spart wertvolle Zeit und sorgt dafür, dass Kinderbettdecken schnell wieder einsatzbereit und kuschelig weich sind. Bei hochwertigen Naturbettwaren in kbT-Qualität ist dies leider nicht möglich, allerdings auch nicht weiter schlimm. Da Schurwolle oder auch Lammflormodelle sich an frischer Luft selbst reinigen können, genügt ein regelmäßiges Auslüften, idealerweise nicht bei direkter Sonnenbestrahlung. Die Schlafexperten von BettenRiese empfehlen eine nicht waschbare Kinderdecke ab dem Zeitpunkt, an dem Ihr Kind von alleine auf die Toilette gehen kann.